Donnerstag, 18.12.2014

ANKER als „Top-Lehrlingsbetrieb“ ausgezeichnet

  • Qualitätssiegel von Stadt Wien verliehen
  • In der cross-medialen Werbekampagne trifft Print auf innovatives Go-Pro-Video
  • „Wollen Zukunft von jungen Mitbürgern sichern“
  • ANKER garantiert seinen Lehrlingen Arbeitsplätze

Dem Wiener Traditionsunternehmen Ankerbrot ist die Ausbildung der Mitarbeiter von morgen ein besonderes Anliegen. Daher werden laufend ca. 60 Lehrlinge bei ANKER beschäftigt. Die umfassende und präzise Ausbildung, die die Jugendlichen hier erfahren, wurde jetzt auch von offizieller Seite gewürdigt.

ANKER wurde nämlich das Qualitätssiegel „Top Lehrbetrieb“ verliehen, mit dem heuer erstmals die besten Lehrbetriebe Wiens im Rahmen einer großen Gala im Wiener Rathaus ausgezeichnet wurden. Dieses Qualitätssiegel erhalten Lehrbetriebe, deren Lehrausbildung bestimmte Standards erfüllt, von der entsprechenden Ausstattung des Lehrbetriebs über einen schriftlichen Ausbildungsplan bis hin zur Einhaltung aller notwendigen Bestimmungen. Das Siegel ist eine Initiative von Wirtschaftskammer Wien (WKW), Industriellenvereinigung Wien, Gewerkschaftsbund und Arbeiterkammer Wien gemeinsam mit der Stadt Wien.

Für Ankerbrot-Vorstand Peter Ostendorf ist das Bemühen um eine möglichst gute Ausbildung der Lehrlinge eine Selbstverständlichkeit: „Die Zukunft von jungen Mitbürgern zu sichern ist ein besonderes Anliegen von Ankerbrot, daher auch unser Engagement bei den Kinderfreunden oder bei der Rehabilitation straffälliger Jugendlicher.

Und natürlich gehört dazu auch eine profunde Berufsausbildung, die man bei uns als Einzelhandelskaufmann/-frau, Bäcker, Industriekaufmann/-frau oder Elektroanlagentechniker absolvieren kann.“ Alle ausgebildeten ANKER-Lehrlinge können sich nach Abschluss auf einen garantierten Arbeitsplatz verlassen und haben auch die Möglichkeit, sich innerhalb des Unternehmens karrieremäßig zu steigern. Ostendorf: „Nicht nur einmal ist ein ehemaliger Lehrling über die Position eines Filialleiters bis hin zum Bezirksleiter aufgestiegen.“

Verantwortung für die Fachkräfte von morgen

Für WKW-Präsident Walter Ruck hat die Lehre nach wie vor eine große Bedeutung für Wien. Ruck: „Schließlich übernehmen hier Unternehmer die Verantwortung, die Fachkräfte von morgen auszubilden. Mit dem Qualitätssiegel haben sie eine weitere Möglichkeit zu zeigen, dass ihnen diese Aufgabe am Herzen liegt.“

Die Vergabe des  Qualitätssiegels erfolgte in einem zweistufigen Verfahren mittels Punktesystem durch eine Jury. Wesentliche Bewertungskriterien waren:

  • Ausbildungsplanung und – dokumentation laut Berufsbild
  • Vorbereitung auf den Berufsschulbesuch und regelmäßige Abstimmung mit der Berufsschule
  • Besondere Ausbildungsinitiativen wie fachliche Weiterbildung, Persönlichkeitsbildung, Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung, Auslandspraktika, Zusatzunterricht, Frauen in nichttraditionellen Berufen, Lehre mit Matura, etc.
  • Speziell motivierende Maßnahmen für Lehrlinge zur Honorierung hervorragender Leistungen im Betrieb oder in der Berufsschule
  • Weiterbildung von Ausbildern
  • Besonderes soziales Engagement, z.B. durch die Unterstützung benachteiligter Jugendlicher
  • Antritts- und Erfolgsquote von Lehrlingen bei der Lehrabschlussprüfung
Die umfassende Ausbildung von Lehrlingen ist Ankerbrot-Vorstand Peter Ostendorf (r.) besonders wichtig. Dass ANKER mit seinem Lehrlingsprogramm auf dem richtigen Weg ist, wurde mit der Auszeichnung als „Top-Lehrlingsbetrieb“ jetzt auch offiziell gewürdigt.
 

Achtung: alte Browserversion!

Sie verwenden einen Internetbrowser, der unsere Website leider nicht komplett unterstützt.
Wir empfehlen Ihnen, ein Update durchzuführen, damit Sie www.ankerbrot.at vollständig und gut nutzen können.


Internet Explorer


Aktuelle Version: 11.0


Zum Download

Mozilla Firefox


Aktuelle Version: 43.0


Zum Download

Google Chrome


Aktuelle Version: 47.0


Zum Download

Safari


Aktuelle Version: 9.0


Zum Download

Opera


Aktuelle Version: 34.0


Zum Download
 

Ihr Ankerbrot-Team